Sportfest 2009

„60 Jahre SV Glienicke – Sportfest für die ganze Familie” von Ivonne Pelz

Frei nach dem Motto: Besondere Ereignisse bedürfen besonderer Mittel eröffnete eine flotte Rumba am 11. Juli das Familiensportfest des SV. Besonders war es deshalb, weil der Sportverein an diesem Tag seinen sechzigsten Geburtstag feierte - und das nicht zu knapp.

So legten die Afro-Cuban-Conga-Kids ein mächtiges Stück Tempo vor. Anschließend wagte Vereinsvorsitzende Sabine Krüger einen Blick in die Historie: 1949 hatte sich die "Sportgemeinschaft Glienicke/Nordbahn" gegründet. Den Anfang machten Turner und Handballer, später kam ein Kegelklub hinzu. Den Vorsitz hatte damals Wilhelm Hetzel. Heute besteht der Verein aus sieben Abteilungen mit insgesamt knapp 600 Mitgliedern. "Wenn wir jetzt auf sechzig Jahre SV Glienicke zurückblicken", so Sabine Krüger, "dann haben wir damit auch eine Verantwortung. Eine Verantwortung gegenüber den Gründern unseres Vereins, aber auch gegenüber Glienicke". Schließlich habe die Gemeinde in der Vergangenheit für den Bau zahlreicher Sportstätten Sorge getragen. Erst am Vortag des Festes war auf dem lang ersehnten Sportplatz in der Bieselheide der erste Spatenstich vollzogen worden. "An uns ist es nun, das mit Leben zu füllen", rief Krüger auf.

"Während andere mit sechzig schon an die Rente denken", stellte Joachim Bienert fest, "darf beim SV wohl der Spruch 'Je oller, je doller' zur Anwendung kommen". Der Bürgermeister in Turnschuhen überbrachte die Glückwünsche der Gemeinde.

Im Tagesverlauf stiegen nicht nur sechzig Luftballons gen Himmel, es präsentierten sich vor allem die Abteilungen des Vereins rund um Dreifeldhalle und Grundschule. Im Mittelpunkt stand in diesem Jahr ein Kegelturnier, das die Sektion Frauenturnen für sich entscheiden konnten. Daneben gab es einen Ruderwettbewerb, der - wenn auch der Bürgermeister zunächst den Dorfteich als Austragungsort vermutete - auf dem Trockenen in der Dreifeldhalle stattfand. Mit Lasergewehren zeigten zudem die Schützen ihr Können und schnelle Bälle gab es beim Tischtennis zu sehen. Die Kleineren vergnügten sich beim Fußballturnier auf dem Kleinspielfeld, beim Quad-Fahren, Schminken, Rutschen oder auf der großen Hüpfburg. Beliebt wie immer waren auch Die Stationen des "Nonsenswettkampfes": Kirchkernweitspucken stellte sich in diesem Jahr als beliebteste Disziplin heraus.

Für Kurzweil sorgte neben den Jüngsten der Mobilen Tanzschule I.D.E.A und der Tea Kwon Do - Truppe auch die Glienicker Kindertanzgruppe "Sunflowers" wie auch die Cheerleader vom Hort. Beim Angelverein Glienicke galt es, mittels gezielten Pendelwurfs die Bestmarke zu übertreffen. Für den Gewinner spendierte der Verein sogar einen Pokal. Keine Trophäe, aber Erkenntnisse über den eigenen Fitnessstand konnte mit nach Hause nehmen, wer sich am entsprechenden Test des Partnervereins ProGesundheitssport beteiligte. Unter Anleitung von Joachim Floericke galt es, Ausdauer, Beweglichkeit und Kraft zu beweisen.

Wer dann immer noch nicht ausgepowert war, ließ sich den Sportlerball am Abend sicher nicht entgehen. Tanzbares gab es von der Band "Blank" zu hören und ein Höhenfeuerwerk rundete den gelungenen Tag ab. Bei Texten wie "Marmor, Stein und Eisen bricht, aber der SV Glienicke nicht" sorgte die Gruppe "René und Schenk" - zusammen mit Kassenwart Joachim Gonther am Mikrophon - bis in die Nacht für ausgelassene Stimmung. Karl-Heinz Krüger, seines Zeichens Abteilungsleiter der Sportschützen, hatte sogar eigens für das Jubiläum zu Papier und Feder gegriffen und ein Lied komponiert. Der Aufruf hierin darf wohl als richtungsweisend für die Zukunft des Vereins, der an neuen Mitstreitern stets interessiert ist, gelten: "Komm, sei nicht träge, mach Sport beim SVG - komm, sei nicht träge, pack' es an!"

Fotogalerie

Zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken:

DSC_1907

DSC_1902

DSC_1903

DSC_1901

DSC_1909

DSC_1910

60 Jahre SV 005

60 Jahre SV 006

100_1131

Sportlerball SVGl.7.09 025

Sportlerball SVGl.7.09 035

DSC_1870

DSC_1872

DSC_1873

DSC_1874

DSC_1877

Sportfest SVGl.7.09 039

Sportfest SVGl.7.09 040

Sportfest SVGl.7.09 046

Sportfest SVGl.7.09 051

Sportfest SVGl.7.09 052

Sportfest SVGl.7.09 053

Sportfest SVGl.7.09 066

Sportfest SVGl.7.09 067

Sportfest SVGl.7.09 070

Sportfest SVGl.7.09 082

Sportfest SVGl.7.09 083

Sportfest SVGl.7.09 087

Sportfest SVGl.7.09 090

Sportfest SVGl.7.09 091

Sportfest SVGl.7.09 093

Sportfest SVGl.7.09 094

Sportfest SVGl.7.09 097

Sportfest SVGl.7.09 099

Sportfest SVGl.7.09 101

Sportfest SVGl.7.09 102

Sportfest SVGl.7.09 103

Sportfest SVGl.7.09 106

Sportfest SVGl.7.09 117

Sportfest SVGl.7.09 055

Sportfest SVGl.7.09 057

DSC_1881

DSC_1887

DSC_1888

Sportfest SVGl.7.09 125

DSC_1889

Sportfest SVGl.7.09 132

DSC_1894

100_1142

100_1144

100_1147

DSC_1917

DSC_1920

DSC_1921

DSC_1922

DSC_1923

DSC_1925

DSC_1933

DSC_1935

DSC_1944

DSC_1948

DSC_1949

DSC_1955

DSC_1957

DSC_1964

DSC_1983


Danksagungen

Der Vorstand des SV Glienicke bedankt sich bei allen Sponsoren und Helfern, die das Sportfest zum 60-jährigen Bestehen des SV Glienicke zu einem tollen Erlebnis machten. Ein Extralob geht an den Hallenwart Wolfgang Teichert für seine unermüdliche Unterstützung und an unsere langjährigen Mitstreiter von "Pro Gesundheitssport" sowie der Glienicker Feuerwehr. Ein großes Dankeschön auch an die Kindertanzgruppe "Sunflowers", die Mobilen Tanzschule I.D.E.A. und die Tae Kwon Do-Gruppe, welche bei ihren Auftritten die zahlreichen Zuschauer immer wieder zu Beifallsstürmen hinrissen. Danke nochmals.

Der SV Glienicke bedankt sich herzlichst für die Unterstützung bei den nachstehenden Sponsoren (Reihenfolge ist zufällig):

Tilo Kussatz entwickelte diese Website.

Diese Internetseite wurde entwickelt von Tilo.

Kontakt: Tilo.