Abteilung Volleyball

Mixed

Mixed-Mannschaft

Seit der Saison 2012/2013 startet eine Volleyball-Mixedmannschaft in der Kreisklassse. Die erste Saison wurde erfolgreich mit dem dritten Platz abgeschlossen, in der Saison 2014/2015 reichte es sogar für Platz 2. Nun heißt es, auch in den kommenden Saisons an diesen Erfolg anzuknüpfen. Neue Spieler/-innen sind immer willkommen und können gerne zur Probe beim Training mitmachen.

Daniel, Gregor, Basti, Daniel (Hinten)
Racine, Jeanette, Sophie (Mitte)
Thommy, Marcel (Vorne)

Trainingszeit

aufgrund der ausgelasteten Hallenkapazität zurzeit keine Trainingszeit möglich    

Trainer

Daniel Klein

Spielansetzung 1. Kreisklasse 2014/2015

Spieltag Uhrzeit Heimmanschaft Gegner Ergebnis
11.09.2014 20:00 SV Glienicke
OVG Velten
3:0
24.09.2014 19:15 Kremmener SV II SV Glienicke 0:3  
09.10.2014 20:00 SV Glienicke
Bonsai Sachsenhausen 3:2  
21.11.2014 18:15 Motor Hennigsdorf I SV Glienicke
0:3  
02.12.2014 20:15 Blockbuster Vehlefanz SV Glienicke 3:2  
18.12.2014 20:00 SV Glienicke
Kremmener SV I 1:3  
13.02.2015 20:15 OVG Velten
SV Glienicke
2:3  
26.02.2015 20:00 SV Glienicke
Kremmener SV II 3:0  
09.03.2015 19:45 Bonsai Sachsenhausen SV Glienicke 0:3
 
26.03.2015 20:00 SV Glienicke Motor Hennigsdorf I 3:1
 
16.04.2015 20:00 SV Glienicke
Blockbuster Vehlefanz
3:2
 
27.05.2015 19:30 Kremmener SV I SV Glienicke 3:0  

Tabelle 1. Kreisklasse 2014/2015

Platz
Mannschaft
Spiele
Siege
Niederlagen
Sätze
Punkte
1.
Kremmener SV I 12
12
0 36:5
35
2.
SV Glienicke 12
10
2
31:13
27
3.
Blockbuster Vehlefanz 12
6
6
24:22
19
4.
Bonsai Sachsenhausen 12
5
7
21:26
17
5.
OVG Velten 12
5
7
21:24
16
6.
Motor Hennigsdorf I 12
4
8
16:27
11
7.
Kremmener SV II 12
0
12
  4:36
1

Spielberichte Saison 2014/2015

Kremmener SV I - SV Glienicke  3:0
Sätze: 25:10, 25:18, 25:16
Kremmen konnte sich mit einem klaren Sieg in diesem vorletzten Spiel der Saison vorzeitig den ersten Platz in der Mixed-Kreisklasse sichern. Die Heimmannschaft startete entschlossen in dieses Spitzenspiel. Dabei konnten die Kremmener davon profitieren, dass Glienicke in ungewohnter Aufstellung antreten musste. Im zweiten und dritten Satz stellte sich der Gegner etwas besser auf die Aktionen des Heimsechsers ein. Dennoch gingen die Sätze klar an Kremmen.

 

SV Glienicke - Blockbuster Vehlefanz  3:2
Sätze: 25:16, 25:13, 23:25, 19:25, 16:14
Nach starken Beginn der Glienicker kam ein eben so großer Abstieg, der beinahe den Sieg gekostet hätte. Somit wurde ein Lehrpunkt an die Gäste aus Vehlefanz gezahlt.

 

SV Glienicke - Motor Hennigsdorf 3:1
Sätze: 25:11, 28:26, 20:25, 25:13
Am Abend des 26.03.2015 trafen die Mixed-Mannschaften von den Vereinen SV Glienicke und Motor Hennigsdorf in der Glienicker Halle aufeinander. Die Glienicker waren gespannt, wie sich die junge Truppe aus Hennigsdorf entwickelt hatte und sie wurden nicht enttäuscht.
Im ersten Satz gingen die Glienicker von Anfang an in Führung. Sie konnten durch routinierte Annahmen und Angriffe, aber auch mit sicheren Aufschlägen punkten. So ging der Satz klar mit 25:11 an die Glienicker.
Beflügelt vom ersten Satz wollten die Glienicker ihr Spiel Vorsetzen. Dies gelang nur in Teilen. Sauber ausgeführte Aufschläge der Herren von Motor und die damit verbundene schlechtere Annahme von Glienicke ließen die Glienicker zittern. So waren die 11 Punkte vom Vorsatz schnell erreicht. Anschließend konnte Glienicke sich jedoch kurzzeitig absetzen. Beim Stand von 17:12 nahm Motor seine erste Auszeit und fing plötzlich an, richtig guten Volleyball zu spielen. Sie holten auf, sodass Glienicke nach einer Aufschlagserie beim Stand von 20:19 ebenfalls gezwungen wurde, eine Auszeit zu nehmen. Der anschließende Aufschlag von Motor landete zum Glück für Glienicke im Netz. Im weiteren Verlauf gab es für beide Seiten diverse Satzballchancen. Zwei weitere Pausen beim Stand von 23:24 und 26:25 ließen die Gastgeber schlussendlich knapp mit 28:26 gewinnen.
Im dritten Satz konnten die Spielerinnen und Spieler aus Hennigsdorf an ihre Leistung im zweiten Satz anknüpfen. Schöne Aufschläge, gute Annahmen und Kampfgeist ließen die Spieler früh in Führung gehen. Besonders hervor zu heben ist die Annahme und der Einsatz des Liberos. Der anfängliche hohe Vorsprung wurde über den Verlauf des Satzes zwar noch etwas abgeschwächt, dennoch gewannen die Motor-Spieler verdient 20:25.
Der vierte Satz begann recht angespannt für Glienicke. Die drei Punkte mussten her, um den Tabellenführer Kremmen nicht gänzlich aus den Augen zu verlieren. Zum Glück fanden die Glienicker sich wieder und knüpften an ihr routiniertes Spiel vom ersten Satz an. Motor versuchte zwar gegenzuhalten, aber gerade die vorher so guten Mittelangreifer hielten dem Druck scheinbar nicht stand.  Dazu kamen einige verschlagene Aufschläge. Schlussendlich gewann Glienicke den letzen Satz des Abends 25:13.
Abschließend sei noch zu sagen, wie schön es zu sehen ist, dass so ein junges Team von Spieltag zu Spieltag besser wird. Ein wenig mehr Training, ein wenig mehr Konstanz und ein wenig mehr Routine und wir werden Motor demnächst in der oberen Tabellenhälfte wieder finden.

 

Bonsai Sachsenhausen - SV Glienicke  0:3
Sätze: 20:25, 21:25, 20:25
Es war ein Spiel auf Augenhöhe. Glienicke hatte jedoch das konstantere Team und machte am Ende die Punkte zum Spielgewinn.

 

SV Glienicke - Kremmener SV II  3:0
Sätze: 25:17, 25:19, 25:15
Glienicke war durch viele Verletze ein wenig geschwächt. Auch im Spiel sah man auf beiden Seiten einige Schwächen, es fehlte an einer guten Annahme. Durch einige gute Angriffe, konnte der Heimsechser das Spiel dann für sich entscheiden.

 

OVG Velten - SV Glienicke  2:3
Sätze: 25:19, 12:25, 27:29, 25:19, 12:15
Das Spiel endete knapp im Tie-Break für die Gäste.

 

SV Glienicke - Kremmener SV I  1:3
Sätze: 21:25, 23:25, 25:23, 11:25
Das Spiel um die Tabellenführung verlief trotz der relativ knapp wirkenden Satzergebnisse recht eindeutig ab. Glienicke profitierte nur von den Fehlern der Gäste und schaffte über weite Strecken nicht in das Spiel zu finden. Sowohl Annahmen, Pässe als auch Angriffe liefen unkonstant und unkonzentriert ab. Dies spiegelte sich im 4. Satz sehr deutlich wieder.

 

Blockbuster Vehlefanz - SV Glienicke  3:2
Sätze: 20:25, 23:25, 25:13, 25:23, 15:12
Glienicke führte bereits 2:0, dann drehte Vehlefanz noch das Spiel. Im 4. Satz holte Vehlefanz einen 8-Punkte-Rückstand auf und nahm den Schwung mit in den Tiebreak.

 

Motor Hennigsdorf I - SV Glienicke  0:3
Sätze: 16:25, 19:25, 23:25
Glienicke spielte von Anfang an konzentriert gegen das junge Motor-Team. Motor gelang es jedoch stets Widerstand zu leisten, aber es fehlte die Konstanz. Alle drei Sätze verliefen ähnlich, anfangs waren beide Teams auf Augenhöhe, doch am Ende war Glienicke die bessere Mannschaft.

 

SV Glienicke - Bonsai Sachsenhausen  3:2
Sätze: 25:20, 25:27, 19:25, 26:24, 15:11
In einem echten Spitzenspiel gab es ein denkbar knappes Ergebnis zu Gunsten von Glienicke.

 

SV Glienicke - OVG Velten  3:0
Sätze: 27:25, 25:13, 26:24
Das erste Punktspiel beider Teams verlief trotz einiger kritischer Entscheidungen sehr harmonisch ab. Velten startete im 1. Satz gewohnt konstant und sicher. Glienicke konnte jedoch durch gute Aufschläge und sicheres Annahmespiel einen Rückstand aufholen und zum 18:18 ausgleichen. OVG ging durch Fehler bei Glienicke wieder mit 6 Punkten in Führung und hatte mehrere Satzbälle, konnte diese aber nicht verwerten. Durch ihr starkes Aufschlagspiel drehten die Gastgeber noch den Satz. Ein verunsichter OVG-Sechser konnte im 2. Satz nur 13 Punkte erzielen. Im 3. Satz wurde fleißig ausgewechselt und umgestellt. Nach einer starken Startphase von Velten holte Glienicke auf. Als es einige kritische Entscheidungen bezüglich gehobener/geführter Bälle auf Glienicker Seite gab, wurde wieder ausgewechselt. Dies erwies sich als sehr effektiv, da alle Angriffe der neu erwachten Angreiferin, im Feld der Gäste landeten. In einer heiß umkämpften Schlussphase (22:22/24:24) setzten sich die Gastgeber knapp durch.

 

Kremmener SV II - SV Glienicke  0:3
Sätze: 9:25, 7:25, 24:26
Die ersten beiden Sätze gingen klar an Glienicke. Die Gäste ließen sich im 3. Satz fast überrumpeln, Kremmen II konnte aber keinen der vier Satzbälle durchbringen, so sicherte sich Glienicke auch den letzten umkämpften Satz.

Tilo Kussatz entwickelte diese Website.

Diese Internetseite wurde entwickelt von Tilo.

Kontakt: Tilo.